Logo

Kirchenreform 26/30

Wir freuen uns, wenn SIE mitwirken wollen.

Worum geht es bei der Kirchenreform 26/30 genau?

Die Reformierte Kirche Aargau wird im Jahr 2030 eine andere sein. vieles hat sich verändert:
Wird die Kirche noch gehört und gebraucht, dient sie der Gesellschaft noch?
Sie muss neue Wege finden, um für die Menschen wertvoll und relevant zu bleiben.
Dazu will der Kirchenrat einen umfassenden Veränderungsprozess unter dem Titel «Kirchenreform 26/30» anstossen.
Der Prozess ist auf möglichst breite Beteiligung angelegt und startet deshalb mit sechs regionalen Veranstaltungen.

Steuergruppe für die Kirchenreform

Der Kirchenrat hat für die Kirchenreform 26/30 eine Steuergruppe eingesetzt.
Ihr gehören vorderhand an:
Pfr. Dr. Christoph Weber-Berg, Präsident des Kirchenrats;
Dr. Gerhard Bütschi-Hassler, Mitglied des Kirchenrats;
Petra Schär und Jürg Hochuli, beide Mitglieder der Geschäftsleitung.
Die Zusammensetzung der Steuergruppe kann im Verlauf des Prozesses angepasst werden.
Die Projektleitung, Marc Zöllner, ist ebenfalls in der Steuergruppe vertreten.

Meilensteine

Die Steuergruppe hat für die Kirchenreform 26/30 die folgenden Meilensteine definiert:
2021: Öffentliche, regionale Auftaktveranstaltungen
2022: Arbeit von Arbeitsgruppen
2023: Sammeln der Vorschläge aus den Arbeitsgruppen
2024: Grundsatzentscheid der Synode zur Kirchenreform 26/30
Bis 2026: Gesetzgebungsprozess, Vernehmlassungen
2026: Beschluss über die Kirchenreform 26/30 durch die Synode
Bis 2030: Umsetzung der Kirchenreform 26/30

Öffentliche, regionale Auftaktveranstaltungen im August und September 2021

Behördenmitglieder, Mitarbeitende und alle, die an der Kirche interessiert sind, treffen sich, um Informationen zur Kirchenreform 26/30 zu erhalten. Es geht darum, die Lage unserer Kirche wahrzunehmen und sich den aktuellen Fragen zum Kirchesein zu stellen.

Die regionalen öffentlichen Auftaktveranstaltungen finden jeweils von 19 bis 21 Uhr an folgenden Orten und Daten statt:
  • Stadtkirche Aarau: 17. August 2021
  • Kirche Reinach: 19. August
  • Kirche Wohlen: 1. September
  • Kirche Baden: 2. September
  • Kirche Frick: 8. September
  • Kirche Zofingen: 9. September

Bitte melden Sie sich auf der Website der Ref. Landeskirche Aargau bei der jeweiligen Veranstaltung an.

Arbeitsgruppen

In kleinen, vielfältigen und generationendurchmischten Arbeitsgruppe werden Antworten und Lösungsvorschläge für die der Kirche gestellten Herausforderungen erarbeitet. Alle Interessierten sind eingeladen, sich für die Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe zu bewerben.

Die folgenden Arbeitsgruppen sind vorgesehen:
1) Inhalte und Botschaft
2) Amtshandlungen und Handlungsfelder
3) Dienste in den Kirchgemeinden
4) Mitgliedschaft
5) Formen der Kirchgemeinde
6) Digitalisierung
7) Immobilien
8) Finanzen

Rückmeldungen

In den breit und öffentlich angelegten Konsultationen, die in Form von Befragungen und Diskussionen an Veranstaltungen und auch auf digitalen Kanälen stattfinden sollen, werden die Lösungsvorschläge der Arbeitsgruppen präsentiert und auf ihre Tauglichkeit und Akzeptanz überprüft.

Aufgrund der Rückmeldungen wird der Grundsatzentscheid der Synode zur Kirchenreform 26/30 vorbereitet.