Logo

Sammelaktion für Cartons du Coeur

Aktion:   «Weihnachten hört nicht am 26. Dezember auf» oder «Der Adventskalender im Januar»

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Gott macht ernst und wird in Jesus einer von uns: Verletzlich wie ein kleines Baby, voller Träume wie ein Jugendlicher und zerrissen wie ein Erwachsener manchmal ist. In Jesus setzt er sich dieser spannungsreichen Welt aus und versucht, sie mit Liebe zu verändern. Er lindert die Not der Kranken, er hilft den Armen und er träumt von einer Gemeinschaft, in der alle einen Platz haben. Dass Gott sich in diese geschundene Welt wagt, das feiern wir an Weihnachten. Es ist seine Liebeserklärung an diese Welt, in der er immer wieder Menschen sucht, die Liebe als Licht gegen alle Finsternis leuchten lassen. 
Das ist es wert, jedes Jahr von neuem gefeiert zu werden. Lasst euch davon anstecken und gebt dieses Licht der Liebe weiter!
Und weil wir trotz der momentanen Situation reich beschenkte Menschen sind, möchten wir diese Liebe auch nach dem offiziellen Weihnachtsfest in die Welt tragen. Denn schliesslich hört die Weihnachtszeit eigentlich erst mit dem 2. Februar auf. 


Bis am 2. Februar sammeln wir gut haltbare Lebensmittel. Dazu befindet sich ein grosser Korb in unserer Kirche. Oder man kann die Sachen direkt im Sekretariat abgeben. 

Wir bringen die Gaben anschliessend zu «Cartons du Coeur» - Lebensmittelhilfe Aargau, von wo sie verteilt werden. 

Unser Vorschlag: eine Schachtel oder einen Korb zu Hause aufstellen und wie ein umgekehrter Adventskalender jeden Tag etwas reinlegen! Wenn jemand selber froh um so einen «Carton» wäre, darf man sich gerne bei unserer Pfarrerin melden. Sie bringt ihn dann vorbei.

Sammelaktion bis 2. Februar